Is this email not displaying correctly? View it in your browser.
Greengain newsletter #3
Juni 2016
Eine Chance für Europa: Energieerzeugung aus Landschaftspflegematerial und Straßenbegleitgrün
Projekt greenGain

Das EU Projekt greenGain soll die Nutzung von Biomasse zur Energieerzeugung verstärken. Dazu soll überwiegend Biomasse genutzt werden, die bei der Landschaftspflege und der Straßenunterhaltung anfällt.

GREENGAIN NEWS

Projekttreffen in Zaragoza

Die „greenGain“-Partner kamen nun bereits zum vierten Mal zum Projekttreffen zusammen. Dieses Mal in Zaragoza vom 3.–6. Mai 2016. Zu dem Treffen kamen alle Partner, um alle bereits erfolgten Projekttätigkeiten zusammenzufassen und die weiteren Projektziele zu planen, welche in der zweiten Hälfte des Projektes in Angriff genommen werden.

Vorstellung der greenGain.eu Informationsplattform

Die greenGain.eu Informationsplattform stellt Informationen zu Biomasse aus der Landschaftspflege und deren energetischen Nutzung zur Verfügung. Die greenGain Projektpartner initiierten diese Website zu Beginn des Jahres 2016. Diese Informationsplattform steht Experten des Themengebiets, als auch der breiten Öffentlichkeit zur Verfügung. Darin werden Informationen zum Potenzial des Rohstoffes, zum Nutzen als Quelle für erneuerbare Energien, zu den gesetzlichen Bedingungen, sowie zum ökonomischen und sozialen Kontext in den EU-Mitgliedsstaaten gesammelt.

GreenGain Konferenz und Workshop in Deutschland, 21.-22.10.2016

Das greenGain Projektteam organisiert eine Konferenz und einen Workshop zur Rolle und dem Potenzial von Biomasse aus der Landschaftspflege für die Produktion von erneuerbarer Energie in der EU. Der Event findet vom 21. bis 22. Oktober 2016 in Soltau, Niedersachen statt. Präsentationen und Diskussionen werden durch eine Betriebsbesichtigung und den Besuch der Ausstellung „Heizen mit Holz“ in Hannover ergänzt.

Biomasse aus Landschaftspflegematerial und Straßenbegleitgrün für die Energiegewinnung in Europa – Ein Überblick

Biomasse aus Landschaftspflegematerial und Straßenbegleitgrün wird in Europa größtenteils nicht genutzt, obwohl sie ein Abfallprodukt von nötigen Landschaftspflegemaßnahmen ist und ihre Nutzung prinzipiell als nachhaltig gilt. Um eine effiziente Nutzung von Biomasse aus der Landschaftspflege zu ermöglichen, müssen Daten bezüglich der Potenziale, der verschiedenen Arten und der Nutzung etwaiger Verwertungstechnologien untersucht werden. Mit dieser Motivation wurden verfügbare Informationen zu diesem Thema analysiert und im greenGain Bericht D4.1 „Report on the state of the art of the occurrence and use of LCMW material for energy consumption in Europe and examples of best practice“ dokumentiert.

Nutzung von Energie aus Biomasse von Landschaftspflegemaßnahmen mit Hilfe von Umwandlungstechnologien

Die Nutzung von Biomasse aus der Landschaftpflege für die Produktion von Bioenergie durch Umwandlungstechnologien ist vielfältig, wird derzeit jedoch äußerst selten angewendet. Eine allgemeine Übersicht über die Umwandlungswege von der Biomasse zu Bioenergie einschließlich des Entwicklungsstandes wird im Bericht Renewable Energy Sources and Climate Change Mitigation (IPCC 2012) oder im Bericht Biomass for heat and power (IEA 2015) beschrieben.

Kontakte & Partner

FNR - The Agency for Renewable Resources
Christiane Volkmann, project coordinator,
projektleiter, c.volkmann@fnr.de
www.fnr.de

COALS - Chamber of Agriculture Lower Saxony
Aline Clalüna, project manager
aline.claluena@lwk-niedersachsen.de
www.lwk-niedersachsen.de

SYNCOM Research and Development Consulting GmbH
Kathrin Ludewig, project manager
k.ludewig@syn-com.com
www.syn-com.com

CIRCE - Research Centre for Energy Resources and Consumption
Daniel García, project manager
daniel.garcia@fcirce.es
www.fcirce.es

OMEZYMA - Local Action Group Bajo Aragón-Matarraña
Joaquin Lorenzo, project manager
joaquin@omezyma.es
www.omezyma.es

CZ Biom - Czech Biomass Association
Jan Doležal, project manager
dolezal@biom.cz
www.czbiom.cz

SOGESCA
Federico De Filippi, advisor
f.defilippi@sogesca.it
www.SOGESCA.it

CM ACT - Comunità Montana – Associazione dei Comuni “Trasimeno – medio Tevere”
Louis Montagnoli,
Manager für Planung und Projekte
lmontagnoli@cmtrasimeno.it
www.montitrasimeno.umbria.it



Dieses Projekt erhält Finanzierung aus dem Horizont 2020 Forschungs- und Innovationprogrammes der Europäischen Union unter der Kennziffer 646443.

Die alleinige Verantwortung für diese Website liegt beim Autor. Die Europäische Union ist nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Informationen verantwortlich.