29. 5. 2016
Spanien

Projekttreffen in Zaragoza

Die „greenGain“-Partner kamen nun bereits zum vierten Mal zum Projekttreffen zusammen. Dieses Mal in Zaragoza vom 3.–6. Mai 2016. Zu dem Treffen kamen alle Partner, um alle bereits erfolgten Projekttätigkeiten zusammenzufassen und die weiteren Projektziele zu planen, welche in der zweiten Hälfte des Projektes in Angriff genommen werden.

greenGain-newsletter-3-article-1-zaragoza-pic-1

Foto: greenGain Projektpartner in Bajo Aragón, Mai 2016 (Foto von Joaquín Lorenzo)

Das Treffen fand in Zaragoza in den Gebäuden der CIRCE, welche die Veranstaltung ausrichtete, statt. Das Ziel war es eine allgemeine Rückschau auf das Projekt zu werfen und wichtige Themen anzusprechen. Der aktuelle Status der greenGain Informationsplattform war einer der wichtigen Themen, welche besprochen wurden. Diese Plattform stellt der Öffentlichkeit Informationen zur Nutzung lokaler Biomasse aus der Landschaftspflege,  Erfolgsgeschichten, relevante Artikel und eine Liste relevanter Unternehmen und Experten, welche in dem Fachgebiet arbeiten, zur Verfügung.

Die teilnehmenden Projektpartner diskutierten zudem Pläne für erste praktische Umsetzungen in Deutschland, der Tschechische Republik, Italien und Spanien. Mit diesem Hintergrund besuchte das Projektkonsortium die spanischen Pilot-Regionen Bajo Aragón und Matarraña. Die Kreisregierungen und mehrere lokale Akteure wie Landwirte, Unternehmer und der Präsident der Kreisregierung von Baja Aragón zeigten ihr Engagement und begleiteten die Projektpartner beim Besuch der Regionen.

Die greenGain Projektpartner besuchten ein Holz verarbeitendes Unternehmen, eine Holzpellets Produktionsanlage, eine Biogasanlage und besichtigten einen Holzhacker im Einsatz. OMEZYMA, der regionale Partner von greenGain, der die Arbeit in den spanischen Projektregionen koordiniert, bereitete einen Besuch vor, um die zwei Pilotprojekte zu erläutern, welche von Herbst 2016 bis Frühling 2017 durchgeführt werden. Das erste Pilotprojekt thematisiert die Öffnung eines neuen Feuerpräventionsgürtels entlang eines lokalen Landwirtschaftsweges. Der zweite Besuch fokussierte sich auf die Rückgewinnung von ungenutzten Landwirtschaftsflächen, die die ökonomische Aktivität junger Landwirte und Hirten unterstützt, um die Bevölkerung in den ländlichen Regionen zu fördern.

Abschließend wurde ein Mittagessen für alle Beteiligten organisiert, um Meinungen und Ideen auszutauschen. Während dieses Treffens wurden die spanischen Akteure an die greenGain Konferenz und Workshop und dem Besuch der Ausstellung “Heizen mit Holz“ eingeladen, welche in Soltau am 21. Und 22. Oktober 2016 in Niedersachsen stattfinden werden. Die Veranstaltung stieß auf großes Interesse bei den lokalen Unternehmen und Privatunternehmern, welche darin eine Möglichkeit sehen ihr Wissen über Biomasse und speziell Biomasse aus der Landschaftspflege zu erweitern.

Autor: Eduardo Cembrano

Zuruck zu allen Nachrichten